www.boerdekreis.de / Kreisverwaltung / Fachbereich 2 / Zentraler Service, Gesundheit und Soziales / Fachdienst Gesundheit / Sachgebiet Jugendzahnärztlicher Dienst / Entstehung der Karies /

Entstehung der Karies

Karies ist die Erkrankung der Zahnhartsubstanz wie Schmelz und Dentin. Ursächlich sind hierbei vier Einflussfaktoren:

  • Zähne
  • Bakterien
  • Nahrung
  • Zeit.

Auf der Zahnoberfläche lagern sich neben den Speiseresten und Zucker auch Bakterien ab und bilden die Plaque. Diese Bakterien wandeln die Speisereste und den Zucker zu Säuren um, welche den Zahnschmelz angreifen, indem sie Mineralien herauslösen (Demineralisation): Karies entsteht.

Die im Speichel normal vorkommenden Mineralien können die aus dem Zahnschmelz herausgelösten Mineralien auf natürliche Weise wieder ersetzen (Remineralisation). Dieses Gleichgewicht ist jedoch durch die heutzutage stark zuckerhaltigen Nahrungsmittel und Getränke gestört. Es kann nur wiederhergestellt werden durch das zusätzliche Reinigen der Zähne mit Entfernung der Plaque und Zugabe von Mineralien mittels Fluoride in der Zahnpasta. Denn nur wenn ein Gleichgewicht zwischen Demineralisation und Remineralisation herrscht, können die Zähne ein Leben lang gesund bleiben.


< ZähneputzenZahngesundheitspass >
FormulareBürgerserviceWunschkennzeichenDruckenKreiskarte
Landkreis BördePostanschriftÖffnungszeitenBankverbindung
Gerikestr. 104
39340 Haldensleben
Landkreis Börde
Postfach 10 01 53
39331 Haldensleben
Di. 8:00 - 12:00 und 13:00 - 18:00 Uhr
Do. 8:00 - 12:00 und 13:00 - 16:00 Uhr
Fr. 8:00 - 11:30 Uhr
Kreissparkasse Börde
BIC: NOLADE21HDL
IBAN: DE30 8105 5000 300
300 3002
Fachdienst Straßenverkehr:
Mo. 8:00 - 12:00 Uhr nur am Standort in Haldensleben
Di. 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 18:00 Uhr
Mi. 8:00 - 12:00 Uhr nur am Standort Oschersleben
Do. 8:00 - 12:00 Uhr und 13:00 - 16:00 Uhr
Fr. 8:00 - 11:30 Uhr
Telefon:Fax:E-Mail:Internet:
03904 7240-003904 490 08kreisverwaltung@boerdekreis.dewww.boerdekreis.de
Hinweise zum Email-VerkehrImpressum